Meyer Werft: Ausdocken der „Norwegian Joy“ steht kurz bevor

Foto: Meyer Werft

Neubau verlässt Baudockhalle voraussichtlich am 4. März Der jüngste und bislang größte Neubau der MEYER WERFT, die „Norwegian Joy“ wird voraussichtlich am Samstag, den 4. März 2017 das überdachte Baudock II der Werft verlassen. Der Beginn des Ausdockvorganges ist für etwa 8:00 Uhr geplant. Zeitliche Verzögerungen bzw. Veränderungen sind aufgrund von Wetterbedingungen möglich. Nach dem Ausdocken wird die „Norwegian Joy“ am Ausrüstungspier der Werft anlegen und erhält dort, wenn es die Wetterverhältnisse zulassen, seinen Schornstein. Bis zur Emsüberführung Richtung Nordsee in etwa vier Wochen, liegt das Schiff im Werfthafen. Dort werden weitere Ausrüstungsarbeiten, Erprobungen und Abnahmen der Reederei an Bord…

Umbau der Carnival Sensation beendet – Nach Werftaufenthalt mit neuem F&B-Konzept unterwegs

Foto: Carnival Cruise Line

Nach einem zweiwöchigen Werftaufenthalt auf den Bahamas präsentiert mit der Carnival Sensation nun ein weiteres Schiff der Carnival-Flotte das neue F&B-Konzept der Reederei. Im Rahmen einer mehrere Millionen Dollar schweren Investition wurden jene Bars- und Restaurants an Bord installiert, die auch auf den jüngsten Schiffen des Marktführers großen Anklang finden. Hierbei handelt es sich u.a. um in Poolnähe befindliche Bars wie die RedFrog Rum Bar, die BlueIguana Cantina oder das Burger-Restaurant Guy’s Burger Joint. Aber auch im Inneren der 2.056 Passagieren Platz bietenden Carnival Sensation gibt es Neuheiten. So wartet die Alchemy Bar mit innovativen Cocktails auf, während „Naschkatzen“ im…

Ammoniak-Leck unterbricht Eincheckvorgang der Seabourn Encore in Picton

Foto: Seabourn

Bei Besatzung und Passagiere des neuen Luxus-Kreuzfahrtschiffes Seabourn Encore muss der Schreck tief gesessen haben, als am heutigen Donnerstag – kurz nach 14 Uhr Ortszeit – der Eincheckvorgang für Ausflügler beim Zwischenstopp im Hafen von Picton (Neuseeland) unterbrochen wurde. Am Kai des Port Marlborough hatten Mitarbeiter an einer Kälteanlage ein Ammoniak-Leck festgestellt, nachdem ein stechender Geruch in der Luft lag. Das Terminal wurde daraufhin weitläufig geschlossen, ebenso die Fenster und Türen der Seabourn Encore, die in unmittelbarer Nähe lag. Die Feuerwehr war vorsorglich mit Rettungswagen vor Ort, da es sich bei Ammoniak um ein giftiges Gas handelt und im schlimmsten…